SAUTER sponsert Gebäudelabor NEST in Dübendorf - sauter-controls.com Skip to main content

SAUTER sponsert Gebäudelabor NEST in Dübendorf

23. Mai 2016 | Medienmitteilungen

SAUTER sponsert Gebäudelabor NEST in Dübendorf

Auf dem Empa-Campus in Dübendorf wird am 23. Mai 2016 das innovative Gebäudelabor NEST offiziell eingeweiht. Das Leuchtturmprojekt dient dazu, visionäre Baukonzepte in der Praxis zu erproben. Als Entwicklungspartner trägt SAUTER Produkte und Know-how für die Gebäude- und Raumautomation bei.

Die Besonderheit von NEST (Next Evolution in Sustainable Building Technologies) erschliesst sich dem Betrachter auf den ersten Blick: In eine offene, vierstöckige Grundkonstruktion aus Stahlbeton sind verschiedene voneinander unabhängige Baueinheiten – sogenannte Units – modulartig eingeschoben. Auf drei Plattformen zu je 600 Quadratmeter finden bis zu 15 Forschungsunits Platz; versorgt werden sie über den sogenannten «Backbone» mit Strom, Wasser, Heizung und Internet.

Forschung in Echtzeit

Die Units des NEST-Gebäudelabors dienen der Erforschung zukünftiger Wohn- und Arbeitsformen, neue Konstruktionsmethoden können in der Praxis ausprobiert und neue, energieeffiziente Technologien getestet werden. Das Ziel dieser praxisnahen Forschung im NEST ist, die eingesetzten Technologien schneller zur Marktreife zu führen und damit den Innovationsprozess im Gebäudebereich zu beschleunigen.

Initianten des Projekts NEST sind das interdisziplinäre Forschungsinstitut Empa sowie das Wasserforschungsinstitut Eawag. Weitere beteiligte Institutionen sind die ETH Zürich, die EPF Lausanne und die Hochschule Luzern. Zahlreiche Partner unterstützen das Projekt finanziell und materiell, darunter auch SAUTER. Der Gebäudeautomationsspezialist hat im Rahmen einer Sponsoring-Partnerschaft für vorerst zwei der Forschungsunits – die Wohneinheit «Vision Wood», die Büroeinheit «Meet2Create» – seine Raumautomationstechnologie beigesteuert.

Zukunft des Wohnens

Für die Wohneinheit «Vision Wood», die mit dem Werkstoff Holz zukunftsweisende Lösungen für ökologisches Bauen mit ansprechendem Design verbindet, hat SAUTER die komplette Raumautomation installiert. Heizung, Lüftung, Klima, Licht und Sonnenschutz werden über verschiedene Automationsstation der Linie SAUTER EY-modulo 5 geregelt. In den Räumen von «Vision Wood», die als Wohnräume für Gastwissenschaftler der Empa dienen, agiert die Raumautomationsstation SAUTER ecos504 und sorgt für angenehme Temperaturen über die Regelung der Deckensegel. Auf der Feldebene kommen SAUTER Ventilantriebe der AXM-Reihe und SAUTER Valveco-Compact-Regelventile für den hydraulischen Abgleich zum Einsatz. Die Beleuchtung wird über die DALI-Schnittstelle des Raumcontrollers gesteuert und via EnOcean-Funktechnolgie sind die kabellosen Raumbediengeräte integriert.

Zur Konsolidierung und Visualisierung aller Datenpunkte setzt SAUTER seine Gebäudemanagementsoftware Vision Center als OPC-Client ein, welche mit dem OPC-Server der Empa verknüpft und ins übergeordnete Managementsystem eingebunden ist. Ausserdem werden die Energieverbräuche mit der Energiemanagementlösung SAUTER EMS überwacht und optimiert.

Arbeitswelten von morgen

Mit der benachbarten Unit «Meet2Create» ist im NEST ein Labor für Kollaboration und Arbeitsprozesse entstanden, das der Entwicklung zukunftsfähiger Arbeitswelten dient. Hier geht es um das Zusammenspiel zwischen Mensch, Raum und Technik. Hierzu wurden drei Arbeitsplätze eingerichtet, die von den Bewohnern des NEST genutzt werden können. Für diese Unit hat SAUTER diverse Komponenten zur Verfügung gestellt: So Raumautomationsstationen des Typs SAUTER ecos504 mit Schnittstellen für die KNX-Sensoren. Ebenso diverse Feldgeräte wie die hydraulischen Abgleichventile Valveco Compact sowie diverse AXM-Kleinantriebe.

Mit dem Engagement für das Forschungsgebäude NEST in Dübendorf baut SAUTER mit an der Zukunft des Wohnens und Arbeitens. SAUTER ist stolz, mit seinen Produkten und seinem Know-how einen Beitrag zu diesem innovativen Forschungsprojekt zu leisten.

Mehr über NEST auf nest.empa.ch

» Download Medienmitteilung

SAUTER sorgt weltweit als führender Lösungsanbieter für Gebäudeautomationstechnologie in «Green Buildings» für gute Klimaverhältnisse und Wohlbefinden in Lebensräumen mit Zukunft. SAUTER entwickelt, produziert und vertreibt als Spezialist Produkte und Systeme für energieeffiziente Gesamtlösungen und sichert mit umfassenden Dienstleistungen den energieoptimierten Betrieb von Gebäuden. Die Produkte, Lösungen und Dienstleistungen ermöglichen hohe Energieeffizienz während des gesamten Gebäudelebenszyklus von der Planung über die Realisierung bis zum Betrieb in Büro- und Verwaltungsgebäuden, Forschungs- und Bildungsstätten, Krankenhäusern, Industrie- und Laborgebäuden, Flughäfen, Freizeitanlagen, Hotels sowie Data Centers. Mit über 100-jähriger Erfahrung und erprobter Technologiekompetenz ist SAUTER ein ausgewiesener Systemintegrator, der für kontinuierliche Innovation und Schweizer Qualität bürgt. SAUTER schafft Nutzern wie Betreibern die Übersicht über Energieflüsse und -verbrauch und somit auch über die Kostenentwicklung.

SAUTER Gruppe

  • weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Basel, Schweiz
  • Gründung im Jahre 1910, baut auf über 100-jährige Tradition und Erfahrung
  • beschäftigt über 2300 Mitarbeiter, ist weltweit präsent und international tätig
  • Gesamtlösungen im Gebäudemanagement aus einer Hand. Fokus: maximale Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Investitions- und Betriebssicherheit während des gesamten Gebäudelebenszyklus
  • technologisch führende Firma im Bereich der Gebäudeautomation und Systemintegration
  • Mitglied der eu.bac, von BACnet Interest Group (BIG-EU), BACnet International, EnOcean Alliance
  • namhafte Referenzen auf www.sauter-controls.com
© 2019  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten