Skip to main content

SAUTER Vision Center

YZP 480...495

Zentrales Gebäudemanagement und Visualisierung dezentraler Anlagen

SAUTER Vision Center (SVC) ist eine webbasierte Gebäudemanagementlösung im HTML5-Standard zur Bedienung und Visualisierung des Gebäudebetriebs. Dabei eignet sich SVC sowohl für grössere Einzelgebäude als auch für ganze Immobilienparks oder dezentral verteilte Liegenschaften. Typische Einsatzgebiete sind Bürokomplexe, Business-Parks, Hochschul- und Industrie-Campus, Flughäfen, Bahnhöfe, Krankenhäuser oder international verteilte Filialnetze. Durch das modulare Konzept lässt sich die Software exakt für die kundenspezifischen Anforderungen jeder Anlage erweitern. Somit laufen in SVC alle Daten für das komplette Gebäude- und Energiemanagement zusammen und sind jederzeit von überall aus für den Anwender verfügbar.

Im Energiemonitoring können Zähler und weitere Informationen abgebildet werden, so stehen automatisch Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresverbräuche aus den Anlagen, Gebäude und Liegenschaften zur Verfügung. Zur Darstellung der Energiewerte und Verbräuche werden spezifische Energie Widgets, KPIs und Energie Label und weitere Dashboard-Widgets genutzt.

Mit der Version 7.0 ist in SVC ein umfassendes Gebäudeanalytik- und Energiemanagement-Modul integriert (AEM), welche alle Funktionen des Monitoring bereits enthält. Zusätzlich stehen mit Chart-Typen wie Scatter- und Carpet-Plot, aber auch SANKEY und Histogramm-Darstellungen mit Berechnungen der Gaußschen Verteilung, Analysewerkzeuge zur Verfügung, um energetische Inspektionen durchzuführen, Anlagen beispielsweise in Übergangsphasen wie Frühling und Herbst zu optimieren und so Energie- und CO2-Reduktionsvorgaben zu erfüllen, wie im Rahmen von Zertifizierungen gemäss ISO 50001 von Unternehmen gefordert.

Die zusätzlich im AEM integrierte «Online Analytik» ermöglicht die sofortige Information in Dashboards als KPIs (Ampel, Tachometer etc.) oder Alarmmitteilungen bei abnormalen Anlagenbetrieb. So werden Abweichungen von Betriebsmustern und Sollwertvorgaben sowie Schwingungen automatisch und in Echtzeit erkannt.

Mit dem Wartungsmodul für SVC werden die Service- und Facility-Management-Einsätze optimal geplant und effizient ausgeführt. Unterstützend tragen hier Betriebsmittelerfassung, die Definition von Wartungsintervallen und die automatische Auslösung von Wartungszyklen basierend auf Gebäudemanagement-Informationen bei.

Mit dem Energiemonitoring, dem Energiemanagement und den Modulen Gebäudeanalytik und Wartung stehen in SVC umfassende Informationen und Werkzeuge bereit, um einen kontinuierlichen und stetig optimierten und somit effizienten und nachhaltigen Anlagen- und Gebäudebetrieb zu gewährleisten.

Im Rahmen der einfachen und intuitiven Bedienung von SVC ermöglicht der Szenario-Manager das einfache Starten, Planen und Ändern von vordefinierten Gebäudeautomationsabläufen. So können z. B. Räume von Nutzern mit PC‑Kenntnissen zeitgenau in Komfort oder ECO-Mode gesetzt werden und diese über Kalenderansichten kontrolliert werden.

SVC unterstützt zur Integration der einzelnen Gewerke sowohl den herstellerunabhängigen BACnet-Standard sowie die Anbindung an OPC Server zur Integration von unterschiedlichen Protokollen in der Gebäudeautomation. So ist SVC das erste Gebäude- und Energiemanagementsystem (BEMS), das mit einem plattformübergreifenden Profil B‑XAWS 1.18 zertifiziert ist. SVC unterstützt die Geräteprofile B‑AWS, B‑ALWS, B‑ACCWS und damit das Profil B‑XAWS.

Zusätzlich zum OPC UA Client ist auch der Betrieb als OPC UA Server implementiert. Darüber hinaus ist ein IoT Client integriert, der die Anbindung von Raumreglern und Automationsstationen via MQTT unterstützt. TLS-Verschlüsselung gewährleistet die gesicherte Kommunikation von dezentral verteilten Automationsstationen, um z. B. SAUTER ecos oder modulo 6 Stationen via Internet mit einem in der Cloud befindlichem SVC zu verbinden.

Zur umfassenden Unterstützung der Integrationsmöglichkeiten stehen ausserdem direkte Anbindungen von SAUTER Vision Services und SAUTER novaNet Anlagen zur Verfügung. Dieses ermöglicht die Einbindung von Bestandsanlagen bei der Umstellung auf die neue Generation von Gebäudemanagement-Software, ohne dass die bestehende Automationsebene ausgetauscht werden muss.

SVC sendet Alarme direkt per E-Mail oder SMS auf Mobiltelefone entsprechend zugewiesener Verantwortlichkeiten. Mit einer Vielzahl von benutzerdefinierten Einstellungen und individualisierbaren Dashboards garantiert SVC höchsten Benutzerkomfort.

SVC kann in virtuellen IT-Umgebungen eingesetzt werden und nutzt Microsoft SQL-Datenbanken. Durch diese modernen Architekturen und Infrastrukturen können Themen wie Hochverfügbarkeit, Redundanz über Cluster‑Systeme und entsprechende Lastzuordnungen (Provisioning) eingesetzt und genutzt werden. Zur optimalen Integration der Benutzerstrukturen eines Unternehmens besteht die Möglichkeit SVC an einen bestehenden LDAP-Server anzubinden, der zusätzlich die neuesten Kommunikationstypen unterstützt (LDAP signing & channel binding).

Eigenschaften

 Produktfinder
Typen
YZP481F220
S.V.C. 10000 zusätzliche Objekte mit Wartung

YZP481F210
S.V.C. 1000 zusätzliche Objekte mit Wartung

YZP481F200
S.V.C. 100 zusätzliche Objekte mit Wartung

YZP480F200
S.V.C Grundpacket mit Wartung

YZP481F230
S.V.C. 25000 zusätzliche Objekte mit Wartung

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten